Archiv

Bin mit dem Layout meiner Seite zwar noch nicht ganz zufrieden, wollte aber nun endlich den ersten Eintrag in meinem neuen Blog schreiben.

Hoffe natürlich, dass ich hier nicht nur Grütze schreibe, sodass sich dann alle langweilen und mich nicht anklicken.
Aber irgendwie ist es komisch zu wissen, dass dieses "Tagebuch" von jedem gelesen werden kann. Naja, aber so ist das im Zeitalter des Internets, da werden selbst Tagebücher, die früher abgeschlossen und versteckt wurden, für jedermann online gestellt.

Nach einer langen trostlosen Zeit, schau ich jetzt aufregenden Tagen und Wochen entgegen. Kann es kaum erwarten. Aber dazu ein anderes Mal, sonst hab ich ja nichts mehr zu erzählen (^_^)

 

17.8.06 19:01, kommentieren

Back in town

Der schöne Urlaub ist vorbei, war kurz, aber schön. Sind mitten in der Nacht erst in Barth angekommen und sind dann aber gleich am nächsten Morgen an den Strand von Zingst gefahren. Das Wasser war zwar echt kalt, aber hab mich trotzdem in die Fluten gestürzt. Viel erlebt haben wir dort nicht, aber es war trotzdem sehr erholsam und schön. Vorallem war es schön, den ganzen Tag unser kleinen Neffen um sich zu haben. Einfach knuddelig der Kleine.

Heute war ich sogar schon bei meiner Praktikumsstelle, um den Praktikumsvertrag zu unterschreiben. Hab sogar ein Schildchen bekommen mit meinem Namen! Jetzt bin ich richtig wichtig! Die Frau hat mir so viel erzählt, was man da machen darf und was nicht, ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe. Oje oje. Kann doch nicht immer so viele Infos auf einmal aufnehmen! Mein Gehirn ist doch nicht so schnell!  Und in einer Woche geht es dann richtig los. Freue mich schon. Hauptsache die Leute sind dort nicht doof.

Achja, morgen machen wir ja mit meinen Schwiegereltern in Spe einen Ausflug. Hoffentlich wird das nicht so anstrengend. Aber die Chancen stehen nicht sehr gut Den Bericht dazu gibt es dann morgen

21.8.06 15:58, kommentieren

Kulturmonster

Hachja, war das ein schöner Abend gestern. Waren bei dem Eröffnungskonzert der Games Convention. Ein wahres Erlebnis kann ich nur sagen! War ja erst etwas skeptisch mitzufahren, da ich nicht wahnsinnig viele Spiele kenne und deren Musik auch nicht. Aber irgendwelche Kenntnisse waren überhaupt nicht nötig. Wir saßen direkt hinter dem Orchester, ein sehr interessanter Blick, wenn nicht sogar der Beste. Steven Getjen moderierte das ganze, obwohl ich der Meinung bin, dass man sich das hätte auch sparen können. Erst recht nervig war die Rede von dem einen Minister für Irgendwas, der dann schon ausgeklatscht werden mußte, dass er endlich aufhört. In dem Konzertsaal war das Gesamtalter sicherlich noch nie so hoch und der fängt dann mit Politik an. Sehr unpassend!
Jetzt aber mal zum wichtigen Teil: dem Konzert. Die Musik war einfach atemberaubend. Während man das so gehört hat, stellt man erst mal fest, wie viel Arbeit es sein muss so etwas zu komponieren. Es muss ja auch genau zum Spiel und zur Situation passen. Oftmals konnte man sich auch richtig vorstellen, was gerade in dem Spiel passiert. Außerdem haben auch alle Musiker und der Dirigent meinen Respekt. Kein falscher Ton, perfekte Ausklänge, einfach unglaublich. Wünsche mir gerade auch ein Instrument so gut spielen zu können. Doch richtiges Gänsehautfeeling kam auf, als der Männer- und Frauenchor gesungen hat mit Orgelbegleitung. Echt unglaublich, welche Gefühle man mit Musik erzeugen kann. Man war die ganze Zeit wie gefesselt und alles um sich vergessen.
Alles in allem kann ich sagen, dass ich es nicht bereue mitgefahren zu sein und nächstes Jahr auch gerne wieder mitfahren würde. Dann aber auf gemütlicheren Sitzen

 Noch kurz was zum Dienstag, da hatten wir ja mit den Eltern meines Schatzes einen Tagesausflug gemacht. Die Fahrten waren recht lang, das war nicht so schön, aber das Kulturelle hat sich definitiv gelohnt. Erst waren wir in Bad Frankenhausen und haben uns das Panorama Bild angeschaut. Auch eine unglaubliche Leistung. Wahnsinnig interessant und gut gemalt. Die Ausstellung von Michael Triegel ein Stockwerk tiefer hat mich auch total gefesselt.
Danach sind wir nach Weimar gefahren, waren im Goethe-Haus und in der Innenstadt. Es war zwar ein schöner Tag, aber danach hatte ich trotzdem mörderische Kopfschmerzen. Wovon die wohl gekommen sind?!

24.8.06 10:09, kommentieren

David vs. Goliath

Waren heute bei der Games Convention in Leipzig und ich muss sagen, der recht deftige Preis von 7 Euro plus 5 Euro fürs Parken haben sich voll gelohnt. Fast an jedem Stand konnte man Werbegeschenke abstauben, ob man sie letztendlich behält oder doch in die Tonne kloppt, spielt ja erst mal keine Rolle. In dem Moment, wo man ein Geschenk fängt oder anderswie bekommt, ist ein voller Triumpf und man ist stolz wie Oskar, auch wenn es nur ein Fribee ist. Sind auf jeden Fall mit einer vollen Tragetasche nach Hause gekommen (Tasche natürlich auch gratis bekommen ) und Zuhause erst mal die ganzen Schätze begutachtet und aussortiert. Zu unseren vielen Tausend Kulis sind noch ca. 10 dazugekommen. Unsere Ausbeute waren: 2 schöne große Taschen, ein Frisbee, zwei Knautsch-Bälle, eine Weihnachtsmannmütze, einen Button, mehrere Aukleber, ein Kijiji-T-shirt, mehrere CDs, zwei coole Energy-Drinks und wie gesagt die ca. 10 Kulis. Natürlich waren wir so freundlich und haben als Gegenleistung  ja insgeheim doch, dass man irgendwann mal vom Glücks-Engel geküßt wird und mal so einen tollen DS oder ähnliches abstauben könnte....
Eins hab ich noch mitbekommen: ich bin zu klein und die junge Männer sind sehr egoistisch! Stand in einer Menge ganz am Rand, als mal wieder Geschenke unters Volk gebracht oder viel mehr geschmissen wurden, vor mir eingermaßen alles frei und ich sehe dieses Geschenk direkt auf mich zufliegen. Da denkt man natürlich schon "Oh toll, jetzt krieg ich auch mal was, hoffentlich kommt mir keiner in die Quere". Kaum ausgedacht, man streckt die beiden Arme schon danach aus und sieht von links einen 16jährigen, etwa 1.80m großen Jungen näher treten und seinen Arm ausstrecken und prompt ist das tolle Geschenk weg. Da ist man im ersten Moment natürlich schon enttäuscht, aber was soll`s?! Letztendlich erstickt man ja eh in seiner Bude vor Gerümpel, die man nicht wegschmeißen kann. Und lieber erstickt er daran als ich

25.8.06 22:17, kommentieren

Muffesausen

Morgen ist mein erster Praktikumstag. Bis jetzt war ich ja nicht so aufgeregt, aber heute morgen war mein erster Gedanke, dass ich morgen dort hin muss und ab dann war ich aufgeregt. Ich weiß ja, ich mach mir immer viel zu viel Gedanken, aber ich kann das auch nicht abstellen. Hoffentlich wird alles gut....

1 Kommentar 27.8.06 15:36, kommentieren

Leben und Tod

Also heute war mein erster Praktikumstag in der Biomedizintechnik bei uns im Klinikum. Trotz ein paar Startschwierigkeiten verlief es im Ganzen sehr gut. In der Abteilung sind Momentan vier Männer und die sind alle gut drauf. Hatte echt Schiss voll die Beklopten abzubekommen, die einen nur anzicken und bei denen man merkt, dass man ihnen nur zur Last fällt.
Ein Mitarbeiter hat mir gleich das  ganze Krankenhaus gezeigt, war sehr interessant. Unser Klinikum ist wirklich groß und wenn man mal nicht als Besucher durchläuft, sondern überall hinkommt und alles erklärt bekommt, ist das doppelt interessant. Hatte ja auch einen schicken Kittel an mit meinem tollen Namensschildchen dran und da fühlt man sich gleich ganz anders. Die Leute haben einen auch anders angeguckt und gegrüßt *höhöhö*
Natürlich gibt es dort aber auch schöne Orte, wie die Säuglingsstation und traurige Orte, wie die Intensivstation. An keinem anderen Ort treffen Leben und Tod so nah aufeinander. Ist schon ein komisches Gefühl. Aber so ist halt der Lauf des Lebens .

Zur Feier des Tages sind wir heute noch spontan zu Ikea gefahren. Haben diesmal auch wirklich was gebraucht....aber mehr gekauft. Naja, reden wir nicht davon...

Morgen mehr von Doktor Verena!

28.8.06 20:31, kommentieren

Klischee

Warum müssen sich diese ewigen Klischees immer bewahrheiten?! Warum konnte ich keinen Mann abbekommen, der gerne putzt und die Wohnung sauber hält?!
Liebe Männer, seiht ihr manchmal wirklich so blind und blendet den Dreck quasi aus? Und jetzt sagt nicht, dass es doch gar nicht so schlimm ist, wenn da mal ein getragenes T-shirt zwei Wochen rumliegt und schon fast selbst in die Waschmaschiene grabbeln könnte oder wenn über eine Woche nicht gesaugt wird und sich in den Ecken schon Flusen-Cliquen bilden?! Jetzt sag ich euch mal was: sowas nervt! Ich will nicht in meinem eigenen Dreck leben und über alles drüber steigen und nichts mehr anfassen können. Mich stört es, wenn nicht alles einigesmaßen an seinem Platz liegt und der Teppich nicht mehr beige sondern grau ist. Und verdammt noch mal, euch hat das auch zu stören! Wir sind doch nicht eure Putzen! Wir sind doch nicht eure Mamis, die das gerne mal schnell für euch weg machen! Ihr seid erwachsen, also benehmt euch auch so!!!

29.8.06 19:02, kommentieren

Zweifel

Nun hab ich ja fast eine Woche Praktikum rum, quasi einfünftel vom kompletten Praktikum. Die andauernde Müdigkeit legt sich langsam, mein Körper scheint sich nach dem monatelangem Ausschlafen langsam wieder an das Geräusch des Weckers zu gewöhnen.
Insgesamt ist es bis jetzt sehr interessant aber auch nicht sehr einfach. war heute und gestern in der Strahlentherapie und das ist schon ein trauriger Ort. Vorher war mir das nicht so bewußt, was alles in dem Körper wachsen kann.... Die ganze Therapie ist auch kein Pappenstiel. Was da für Arbeit dahinter steckt, bis die Therapie beginnen kann, ist unglaublich.
Ansonsten kam ich heute noch ziemlich ins Zweifeln, ob es denn doch die richtige Entscheidung war, dieses Studium auszusuchen. Hatte heute sozusagen eine kleine "Wer wird BioMedizin Techniker"-Show und ich wäre wahrscheinlich in der ersten Runde rausgeflogen. Aber was soll man machen, wenn man zwei Jahre sich nur mit Architektur beschäftigt hat und die Physiklehrer in der Schule auch nicht die Besten waren?! Naja, hab mich heute noch mal auf den Hosenboden gesetzt und etwas gelernt. Morgen ist nämlich noch mal "Recall".
Meine Zweifel wurden noch verstärkt, als ich gestern überraschend noch eine Zusage für ein Studium in Halle bekommen habe, obwohl ich erst abgelehnt wurde und heute kam eine Zusage für Potsdam, wo ich auch vor ein paar Wochen abgelehnt wurde.
Aber es gibt eh kein zurück mehr....

31.8.06 21:07, kommentieren