Adjö

War gerade im Krankenhaus, hab mein Namensschildchen abgegeben und mich von allen verabschiedet. War irgendwie traurig. Alle haben mir noch mal die besten Wünsche zugesprochen und waren sehr lieb zu mir. Muss sagen, dass ich echt Glück mit der Abteilung hatte. War ein echt netter Haufen *gg* Kann mir gar nicht vorstellen, dass ich jetzt nicht mehr in meinem Kittel durchs Krankenhaus flitze. Aber durch das Praktikum hab ich mir schon das nächste Praktikum bei einer Firma gesichert, die Medizingeräte herstellt. Darüber freu ich mich erst recht.

Nun blicke ich auf neue Ziele zu. Montag beginnt wieder der Ernst des Lebens. Hab mich großes vorgenommen und damit verbunden ist viel, viel, sehr viel lernen. Ich weiß, dass ich sehr gute Noten brauche, um einen guten Job bzw. ein Praktikum zu bekommen und um mein nächstes großes Ziel zu erreichen - ein Praktikum in Schweden.
Lerne schon jeden Tag fleißig schwedisch. Ist eine recht einfach Sprache und es macht es Spaß sie zu lernen.

Dann werd ich mal noch meine letzten freien Tage genießen.

 Hejdå       

29.9.06 12:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen