Wieder mal da

Habe heute mit Erschrecken festgestellt, dass ich ja schon eine Weile ich nichts mehr gebloggt habe. Das muss ich schnell nachholen.
Hab auch einiges zu berichten. Hab ja nun schon zwei Wochen Hochschule hinter mir und nichts mit "Wir fangen ganz gemütlich an" und sowas. Das gibt es nur für Weicheier Vom ersten Tag an schon volles Programm. Bis jetzt macht es noch Spaß, aber ich hab ganz schön zu knabbern. Die meisten sind frisch von der Schule und wie es scheint super intelligent und da häng ich nun mal voll hinterher. Jeden Tag sitz ich in der Vorlesung oder Übung und ärger mich über mich selbst. Dass ich damals in der Schule so sau-faul war, dass meine Schulzeit schon mehr als zwei Jahre her ist und so weiter. Muss jetzt jeden Tag viel ackern und meine Defizite nachholen. Gar nicht so einfach. Ab und zu komm ich da auch ins Zweifeln, ob es die richtige Entscheidung war, die ich getroffen habe.
Was auch seltsam ist, dass unser Studiengang nicht so richtig zu einander findet. Nach zwei Wochen kenn ich noch nicht mal die Hälfte beim Namen! Finde das echt seltsam. Auch so sind die alle doch sehr....seltsam. Da vermisse ich schon sehr die Zeit in Dessau. Wie schnell wir da zueinander gefunden haben und gerade unsere 4-Mädels-Gruppe vermisse ich. Wie viel Spaß wir hatten! In Köthen fühl ich mich irgendwie einsam. Hab das Gefühl, dass ich da gar keinen richtigen Anschluss finde. Bin immer froh, wenn ich Freistunde habe und zu Danilo und seinen drei Kumpels kann. Da is wenigstens richtig lustig...

Genug gejammert. Waren gestern das erste Mal KLETTERN! In der neuen Halle hier in Dessau. Mir tun meine Arme jetzt noch weh, aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Witzig ist das Gefühl, wenn man das erste mal klettern darf und merkt, dass man sich nicht mehr halten kann und gleich fällt. Da gribbelt einem der Bauch! Und man kriegt sau Angst, dass das Leben jetzt aus und vorbei ist. Haben es aber beide überlebt und wollen noch öfter hin. Nächstes Ziel ist der Kletter-Schein, weil uns dann keine vom Personal absichern muss, sondern wir uns gegenseitig.
Was war noch so? Glaube nichts. War die letzte Zeit so mit lernen beschäftigt und immer so lange an der Hochschule, dass da gar keine Zeit für Freizeit war. Mein Schwedisch bleibt da leider auch auf der Strecke....

Na dann, schönes We noch!

21.10.06 19:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen